5. Trainingstag bei “Kiels fittester Firma” – Fit ohne Fitness-Center

An diesem schönen und schön langen Pfingst-Wochenende habe ich versucht, ganz ohne das Mare Fitness-Center Sport zu treiben. Man kann ja auch essen, ohne hungrig zu sein, trinken, ohne durstig zu sein, und schlechte Laune verbreiten, ohne selber schlechter Stimmung … also, die Botschaft ist angekommen, oder??? Daher: Warum nicht mal ganz ohne ein Fitness-Center fitter werden? (Okay, das sind doofe, hinkende Vergleiche – dann hinke ich eben wie ein Vergleich herum, macht auch fit!)

Ich lief am Wochenende dreimal bei tollem Wetter meine Lieblings-Laufstrecke, um so noch fitter zu werden. Könnte man meine Laufstrecke vom Weltall aus sehen, dann hätte man vermutlich diesen wunderbaren Anblick:

Meine "Runde"

Meine "Runde"

Leider ist dieser Kreis aber vom Weltall aus ziemlich „unsichtbar“, da meine Schuhe keinerlei „bleibende“, geschweige denn deutlich sichtbare Eindrücke hinterlassen. Sehen würde man wohl nur dann etwas, wenn meine Laufschuhe einen leuchtenden Schweif oder so hinter sich her ziehen würden. Leider ist ein Schuh mit solchen Features für mich viel zu teuer (wäre aber ein prima erster Preis für den Wettbewerb „Kiels fitteste Firma“ – vielleicht eine Anregung für das Mare?)

Ein schöner Film über einen Hersteller von Laufschuhen ist übrigens „Elizabethtown“, über den man hier mehr erfährt und den man hier bei amazon.de kaufen kann, wenn man will.

Schön zum Thema Laufen passt natürlich immer das „Ministry of Silly Walks“, das ich Euch hier nicht vorenthalten will:

„Mein Sport-Wochenende“ hatte ansonsten noch einen Höhe- und einen Tiefpunkt.

  • Höhepunkt: Werder Bremen gewann DFB-Pokal gegen die „Werkself“ von Bayer Leverkusen, also die „Bayerelf“ („Bayerelf“ ist ein komischer Name – hat die Betriebssportmannschaft des Mineralölkonzerns Elf Aquitaine vielleicht den Namen Elfelf? Das wäre wenigstens originell und etwas lustig! Lustiger als der Name des Pillendreherteams von Leverkusen).
  • Tiefpunkt: Turnverein Hassee-Winterbek e. V. von 1904:-( Mir fehlen die …
Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “5. Trainingstag bei “Kiels fittester Firma” – Fit ohne Fitness-Center”

  1. -buck Says:

    Aaaaaaaah, Monty Python. Wunderbar.

    And now for something completely different: für Werder habe ich mich auch gefreut, ebenso – und das muss ich leider in aller Deutlichkeit sagen – für Ciudad Real. Die haben es verdient. Ich verneife mir jetzt alles, was mir an bitterbösen Bemerkungen dazu einfällt und sage nur: die anderen diesmal eben nicht. Nicht böse sein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: